Gardena R40

Rasenroboter Gardena R40

Der Gardena R40 im Test:

Der Garden R40 ist der kleine Bruder des Gardena R70 welcher durchaus auch positiv zu bewerten ist.  Dieser inovative Rasenroboter bietet die ideale Lösung für einen perfekt gepflegten Rasen. Mit wenig Zeitaufwand erhalten Sie in kurzer Zeit eine Rasenfläche für die man Sie beneiden wird. Der Gardena R40 ist für kleinere Rasenflächen bis zu 400 m² geeignet und kann mit seinen großen Mitbewerbern durchaus mithalten. Im Test weist der Gardena R40 eine einfache Bedienung der Steuerelemente auf,  er mäht sauber und zuverlässlich und ohne Streifenbildung. Nach dem Verlegen des Kabels und der Programmierung der Mähzeiten, fährt er dann kreuz und quer durch den Garten. Beim Mähen bleibt der Grasschnitt liegen und dient zugleich als Mulch-Dünger. Dadurch wächst der Rasen besser und bekommt Dünger und Wasser gleichzeitig.

Ein paar Worte zum Begrenzungsdraht:

Der Begrenzungsdraht mit einer Länge von 150 m für den Rasenroboter Gardena R40 kann direkt auf der Wiese verlegt werden und wird mit kleinen mitgelieferten Haken befestigt.  Wer allerdings vertikutieren möchte sollte den Begrenzungsdraht 3 – 5 cm eingraben. Tipp: Wichtig ist , sich vorher genau Gedanken über die richtige Platzierung des Rasenroboters und der Begrenzungskabel zu machen, da es mühsam wäre, die Kabel neu zu verlegen.

Seine Stärken:

Mit einem Geräuschpegel von 53 db(A) mäht der kleine Rasenroboter fast geräuschlos.
Die Programmierung ist sehr einfach,  über das große Display lassen sich Mähperioden oder Tage sehr leicht definieren. Auch auf die Sicherheit wurde geachtet,  sollte während des Betriebes der Rasenroboter umgeworfen oder angehoben werden, schaltet er sich automatisch ab und die Messer kommen zum Stillstand. Über eine große Stopp-Taste kann der Rasenroboter auch manuell gestoppt werden.
Als Diebstahlsicherung kann ein PIN vergeben werden und es ertönt ein lautes Signal beim Anheben des Rasenroboters. Es sei auch hier der Gardena Kundendienst positiv zu erwähnen, der im Falle des Falles sehr rasch und unbürokratisch herangezogen werden kann.  Fazit: für kleine Rasenflächen bis 400 m² ein durchaus empfehlenswertes Gerät welches die Arbeit im Garten um einiges erleichtert.

Seine Schwächen:

Die Ladestation sollte keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Durch das fixe Hinterrad kann beim Drehen und Wenden an den selben Stellen Abnützungen des Rasens hervorgerufen werden. Wer enge Stellen (kleiner als 1,5 m) zu mähen hat sollte sich für den Garden R70 oder größer entscheiden. Diese Software ist im Gardena  R40 nicht vorhanden. Ansonsten ist man mit dem Rasenroboter Gardena R40 sehr gut bedient.

Tipps und Tricks:

Vor dem Verlegen des Begrenzungsdrahtes unbedingt genau überlegen welche Stellen gemäht werden sollen. Wenn Sie regelmäßig Ihren Rasen vertikutieren, dann muss der Begrenzungsdraht unbedingt 3 – 5 cm eingegraben werden. Dies kann mit einen Spaten einfach vorgestochen werden, den Draht einlegen und mit dem Rasen wieder bedecken und fest zudrücken. Da die Messer regelmäßig ausgetauscht werden müssen, wäre es von Vorteil Reservemesser gleich  mit zu bestellen. Das Installationsvideo von Gardena ist auf jeden Fall hilfreich bevor Sie mit der Anwendung beginnen.

Technische Details:
Lautstärke:      53 dB
Rasenfläche: bis 400 m²
Gewicht:  7 kg
Gewicht verpackt: 18 kg
Batterien: 20 W  Lithium Ionen Akku
Farbe: Gardena türkis
Abmessungen: 58 x 46 x 25,5 cm

Siehe dazu auch die Vergleichstabelle.
Als Fazit kann man sagen, dass das Preis/Leistungsverhältnis passend ist und ohne Bedenken auf den Bosch Indego zurückgegriffen werden kann.

ZUM GÜNSTIGEN AMAZON-ANGEBOT -> Rasenroboter Gardena R40


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/28/d384940509/htdocs/clickandbuilds/rasenrobotertest/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405