Rasenroboter Vergleich:


Wenn im Frühling die Temperaturen steigen und Bäume und Sträucher die ersten Sonnenstrahlen genießen, dann braucht Ihr Rasen erst einmal etwas Pflege. Die Arbeit, die früher mühsam von Hand mit einem Rasenmäher erledigt wurde, kann heute problemlos von einem Rasenroboter übernommen werden. Rasenroboter sind kleine computergesteuerte Rasenmäher, die ohne jegliches Zutun Ihren Rasen auf die gewünschte Länge bringen. Da die kleinen Mini-Rasenmäher mit einem Elektromotor ausgestattet sind, können Sie das Gerät rund um die Uhr in Ihrem Garten betreiben. Im nachfolgenden Rasenroboter Vergleich 2017 stellen wir die Details vor!

zu AMAZON  zu Amazon  zu amazon  zu amazon  zu amazon
Rasenroboter Bosch Indego 800 Rasenroboter Gardena R70 Rasenroboter Gardena R40 Rasenroboter Honda Miimo HRM300 Rasenroboter Robomow Premium RC304
Bewertungen Rasenroboter Vergleich 5 Sterne Rasenroboter Vergleich 4 Sterne Rasenroboter Vergleich 4.5 Sterne Rasenroboter Vergleich 4 Sterne Rasenroboter Vergleich 3.5 Sterne
Hersteller Bosch Gardena Gardena Honda Robomow
Modell Indego 800 R70Li R40Li HRM300 RC304 Prem
Abmessungen 80x60x33cm 58x46x25,5cm 58x46x25,5cm 63x51x25cm 46x21x63cm
max. Schnittbreite und -Höhe 26 cm / 2-6cm 17 cm / 11 cm 17 cm / 2-5cm 17 cm /11cm 28 cm / 2-6 hoch
Gewicht 11 Kg 7 Kg 7 Kg 14 kg 11,1 Kg
geeignete Rasenflächen bis zu 800m² bis zu 700m² bis zu 400m² bis zu 2200m² bis zu 400m²
Lautstärke im Betrieb 75 dB; 58 dB; 53 dB; 58 dB; 68 dB;
Besonderheit mäht Bahn für Bahn und nicht zufällig 20 W  Lithium Ionen Akku 20 W  Lithium Ionen Akku 25 W Lithium Ionen Akku 26V LITHIUM(LiFePO4)
 ZUM GERÄT  ZUM GERÄT  ZUM GERÄT ZUM GERÄT  ZUM GERÄT

Auf dem Markt sind viele verschiedene Rasenroboter erhältlich, sodass die Auswahl nicht immer leicht fällt. Um Ihnen den Überblick zu erleichtern und Ihnen alle wichtigen Informationen für eine gute Kaufentscheidung an die Hand zu geben, haben wir den Rasenroboter Vergleich 2017 ins Leben gerufen.

Hier sind unsere besten Informationen rund um das Thema Rasenroboter Vergleich:

Was ist ein Rasenroboter?

Rasenroboter stellen die intelligente Weiterentwicklung herkömmlicher Rasenmäher dar. Die Geräte werden in der Regel mit einem Elektromotor betrieben und sind darum während des Betriebs kaum zu hören. In unserem Rasenroboter Vergleich stellten wir fest, dass die Geräte mit einer Lautstärke von 55-75 dB (Dezibel) kaum lauter als ein Kühlschrank waren. Trotz der geringen Lautstärke haben die Mini-Rasenmäher ordentlich Kraft unter der Haube. In unserem Rasenroboter Vergleich stellten Rasenflächen von 400-1000 Quadratmetern kein Problem für die Elektro-Mäher dar. Auch Steigungen von 25-40 Prozent konnten mühelos von den Robotern bewältigen werden. Hinsichtlich des Aufladens kommt es darauf an, welches Modell Sie verwenden. Manche Mähroboter müssen von Hand zur Ladestation gebracht werden. Andere Modelle hingegen fahren eigenständig zur Station und laden sich selbst wieder auf.

Welche Vorteile bietet ein Rasenroboter?

Rasenroboter bieten viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Rasenmähern und können zudem äußerst preiswert betrieben werden. Für eine Fläche von 800 Quadratmetern werden so im Monat gerade einmal 3-4 Euro für den Strom fällig. Der Hauptvorteil der Rasenroboter liegt aber ganz klar in der Zeitersparnis: Braucht ein Hobbygärtner mit dem Rasenmäher gerne einmal 3-4 Stunden, um eine Fläche von 800 Quadratmetern zu mähen, so schaffen die elektrischen Mini-Rasenmäher diesen Kraftakt an nur einem Tag. Der Rasen wird dabei permanent auf die richtige Länge gestutzt, sodass die Grashalme eher in die Breite wachsen und einen grünen und gepflegten Rasen hinterlassen. Hier sind nochmals alle Vorteile aus unserem Rasenroboter Vergleich 2017 im Überblick:

Hohe Zeitersparnis

Bevor der Rasenroboter genutzt werden kann, muss zunächst der Akku geladen werden. Wenn der Akku geladen wurde, dann müssen Sie das Gerät noch programmieren. Die Programmierung ist dabei kinderleicht und kann intuitiv erfolgen. Wenn diese Arbeitsschritte erledigt sind, dann kann der Mini-Mäher seine Arbeit aufnehmen.

Geringe Geräuschentwicklung

Die computergesteuerten Rasenmäher werden von Elektromotoren angetrieben, die für ihre geringe Geräuschentwicklung bekannt sind. Die leisesten Geräte in unserem Rasenroboter Vergleich kommen dabei gerade einmal auf eine Lautstärke von 55 Dezibel. So können Sie den Roboter auch nachts und am Wochenende laufen lassen, ohne dabei die Nachbarn zu stören.

Geringe Betriebskosten

Der Akkubetrieb kostet gerade einmal 3-4 Euro pro Monat, wobei das Gerät zu diesen Kosten täglich genutzt werden kann. Weitere Kosten fallen in der Regel nicht an. Hin und wieder müssen allerdings die Messer ausgetauscht werden. Diese können aber zu moderaten Preisen im Handel erworben werden.

Kleiner Wartungsaufwand

In unserem Rasenroboter Vergleich sehen wir, dass die Wartung der meisten Roboter schnell von der Hand geht. Der Rasenroboter muss lediglich einmal pro Woche von Gras-Resten befreit werden. Regen stellt für die meisten Geräte übrigens kein Problem dar. Einem leichten Schauer halten die Rasenroboter mühelos stand.

Rasenroboter Vergleich: Worauf muss beim Kauf geachtet werden?

Wenn Sie einen Rasenroboter kaufen, dann müssen Sie einige Dinge beachten, damit Sie möglichst lange Freude an Ihrem Gerät haben. Der Rasenroboter Vergleich 2017 zeigt, dass die Akkukapazität des Geräts beachtet werden sollte. Um eine lange Akku-Laufzeit zu erreichen, sollte die mAh-Zahl möglichst groß sein. Außerdem sollten Sie vor dem Kauf auf Zubehörteile und Ersatzteile achten. Da bei den Mini-Rasenmähern hin und wieder die Klinge getauscht werden muss, sollten diese Kosten mit einkalkuliert werden. Darüber hinaus sollte noch die Flächenleistung des Geräts beachtet werden. Die meisten Geräte sind für Rasenflächen von 400-1000 Quadratmeter ausgelegt. Achten Sie also beim Kauf auf die Flächenleistung, damit der Rasenroboter auch wirklich Ihre gesamte Rasenfläche bearbeiten kann.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/28/d384940509/htdocs/clickandbuilds/rasenrobotertest/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405